Wer entwickelt dich weiter?

„Man muss viel gelernt haben, um über das was man nicht weiß, fragen zu können“

Jean Jaques Rosseau

Ist es nicht erstaunlich immer wieder fest zu stellen, wie wenig wir doch über die Welt wissen? Wir sind in unserer kleinen Welt unterwegs und bekommen Dank Cookies nur das in Google und Social Media angezeigt, was uns interessiert.
Dabei passiert so viel da draußen was wir nicht wissen aber wie wollen wir das herausfinden wenn wir unsere Sichtweise dank dieser Medien so einschränken?
Dein Leben ist schon spannend genug? Meins auch und ich stimme dir zu, dass wir wie mein Dozent damals zu sagen pflegte „in Informationen ertrinken“.
Aber wie sieht das bei dir mit dem Thema Weiterbildung aus? Beschäftigst du dich regelmäßig damit Neues zu lernen? Ich muss zugeben, erst seit dem ich selbstständig bin, mache ich jedes Jahr mindestens eine längere Weiterbildung. Sei es eine Coaching-Ausbildung, Kommunikationstechniken oder auch betriebswirtschaftliche Weiterbildung.
Aber wie gesagt, er seit dem ich selbstständig bin. Das ist doch erschreckend. Was hätte ich schon in meiner Zeit als Recruiter alles neues lernen können. Aber damals war ich der Meinung, dass mein Arbeitgeber für meine Weiterbildung verantwortlich ist. Blöd nur, wenn wieder mal kein Budget für Weiterbildung da ist. Was dann… auf dem Stand bleiben mit dem ich vor zehn Jahren angefangen habe? Und dann beginnst du dich zu bewerben und stellst fest, was du in der Zeit alles verpasst hast und welche Qualifikationen heutzutage erforderlich sind, um weiterzukommen.
Warte nicht darauf, dass dein Arbeitgeber „Geld hat“. Nimm das Thema Weiterbildung selbst in die Hand, denn es geht nicht um deine Stelle, es geht um dich!
Also meine Frage an dich: Was brauchst du für deinen Traumjob, wie kannst du dich weiterbilden, um dahin zu kommen, wo du wirklich hinwillst?