Was ist dir wirklich wichtig im Job?

STOPP ?

kurz nachdenken… Hast du alles was du brauchst?

Nur nichts überstürzen. Geh noch mal in dich und frage dich… Bist du bereit für deinen Traumjob. Hast du dir über alles Gedanken gemacht?

„Be careful what you wish for.“, hat mal ein schlauer Mensch zu mir gesagt.

Und sie sollte recht behalten. Alles was ich damals wollte war ein Teilzeit Job, zu fairen Konditionen im Recruiting. Alles andere war mir egal. Tjaaaa… Wohl eher nicht.

Nach 10 Jahren beim selben Arbeitgeber war das meine Motivation den Job zu wechseln.

Ganz schön unkonkret sagst du jetzt vielleicht?

Und ja du hast recht. Allerdings war mir auch nicht klar was ich wirklich wirklich als nächstes wollte.

Eigentlich wollte ich Coachen und der Jobwechsel war nur ein Netz mit doppeltem Boden… Lieber die Sicherheit als es dann doch ganz zu wagen.

Und was ist dabei rausgekommen?

Wir haben uns in der Probezeit dazu entschlossen getrennte Wege zu gehen.

Von wegen Sicherheit…

Also wenn du deinen Job wechseln möchtest, WARUM?

Ist es aus einer Flucht heraus? Frei nach dem Motto: Ich bin angestellt, holt mich hier raus?

Das funktioniert nur bedingt. Wir Coaches nennen das Wegvon-Motivation. Sich etwas suchen um den Schmerz zu vermeiden.

Theresa Bauer von GetRemote findet, das du zuerst nach den Rahmenbedingungen und dann nach dem Inhalt schauen solltest ? Tobias Beck sagt auch immer: „Der Rahmen ist wichtiger als der Inhalt.“ Da ist wohl was dran ??

Was ist dir wirklich wichtig im Job?